DSC04703.png
taefertingenvn.png
Primizkkreuz.png
Firmspendung-VI_von-oben.png

Spatenstich für die Zukunft

 

21. Mai 1965 - Pfarrer Johannes Baptist Burkhart und der Direktor der Bischöflichen Finanzkammer, Domkapitular Johann Baptist Rigel vollziehen den ersten Spatenstich für die neue Vituskirche.

Heute - 50 Jahre danach, erhebt sich die Vituskirche stolz über dem Schmuttertal. In den Broschüren der Stadt Neusäß und in Online-Verzeichnissen ist sie zum Wahrzeichen von Ottmarshausen geworden.

Unbenannt

Für die Menschen in Ottmarshausen und Hammel verkörpert sie viel mehr. Es ist das Haus und die Heimstätte der Christen und oft auch Zuflucht der Suchenden.

Dank vieler Unterstützer und Ehrenamtlicher konnte sie das halbe Jahrhundert stetig dem Anspruch ihrer Erbauer an „eine zeitgemäße Kirche“ gerecht werden.